Heilig Rock Wallfahrt am 30. April 2012

Zum Vergrößern - Bitte Bild anklicken!
Zum Vergrößern - Bitte Bild anklicken!

Presseberichte

1.200 Bergleute tragen ihr Licht zum Heiligen Rock

"Einmal Bergmann, immer Bergmann", sagt der Mann von der Grubenwehr und reiht sich ein in die Prozession. Zu den Klängen des Steigerlieds marschiert der Tross am Montag durch die Trierer Innenstadt. Ein Hauch von Wehmut liegt über der Wallfahrt. Der Gedanke an das anstehende Ende für den Bergbau an der Saar begleitet die Pilger auf dem Weg zum Heiligen Rock auf Schritt und Tritt.

"Wir bringen unser Licht nach Trier"
1200 Bergleute aus dem Saarland auf Pilgerfahrt zum Heiligen Rock
Trier - Eine kleine Tafel im Kreuzgang des Trierer Doms: „Grubenlampe aus dem saarländischen Bergbau; 2012 Ende des Bergbaus im Saarland; 30.04.2012; Heilig-Rock-Wallfahrt der Bergleute“, ist zu lesen und erinnert an den Besuch von über 1200 Bergleuten aus dem Saarland am 30. April beim Heiligen Rock. Angebracht ist die Tafel neben einer Grubenlampe, ganz in der Nähe der Gräber der verstorbenen Weihbischöfe aus dem Saarland: Gerhard Jakob aus Hülzweiler und Karl-Heinz Jakoby aus Göttelborn. Beide Weihbischöfe stammten aus Bergmannsfamilien. Die Tafel erzählt den Besuchern des Kreuzganges auch vom Ende des Bergbaus an der Saar, sechs Wochen nach dem Ende der Heilig-Rock-Wallfahrt.

In der Paulus Kapelle ( Grabgelege der Saarländischen Weihbischöfe) wurde die mitgebrachte Grubenlampe, mit einer Gedenktafel die an diese Wallfahrt erinnert, angebracht.

 

Ouelle Text und Bilder: Landesverband der Bergmanns- Hütten und Knappenvereine des Saarlandes e.V.

Zum Vergrößern - Bitte anklicken !
Zum Vergrößern - Bitte anklicken !
Grubenlampe brennt jetzt in Trier
Original Bericht der SZ - Downladen ? - Bitte Download anklicken
Wallfahrt der Bergleute am 30.04.2012 na
Adobe Acrobat Dokument 532.2 KB

Bilder vom M. Lambert

Webmaster

Werner Holzer

Am 01.09.2014 - N E U E Bilder Tagesfahrt eingestellt

Stand:  - 761

Seit dem 20.10.2008, sind Sie Besucher Nr.:

 

www.counter-go.de